Close

SALTO Systems HQ Spain

SALTO Systems country offices

News

MIAVIT setzt auf elektronische Zutrittslösung von SALTO

Elektronischer XS4 Mini Beschlag von SALTO an einer Besprechungsraumtür bei MIAVIT.
Bildquelle: MIAVIT
XS4 2.0 Wandleser von SALTO gekoppelt mit Einzugslesern an einer Zufahrt zum MIAVIT-Werksgelände. Bildquelle: MIAVIT
Elektronischer XS4 Original Beschlag von SALTO an einer Tür zu einer der Produktionshallen von MIAVIT. Bildquelle: MIAVIT
Elektronischer SALTO GEO Zylinder an einem Tor zum MIAVIT-Werksgelände.
Bildquelle: MIAVIT

Tuesday 03 July 2018

Die MIAVIT GmbH hat sich für einen Wechsel ihres Zutrittssystems entschieden, weg von einer reinen Offline-Anlage hin zu einer kartenbasierten und virtuell vernetzten Lösung von SALTO.

Derzeit sind rund 400 Zutrittspunkte auf dem MIAVIT Werksgelände in Essen (Oldenburg) sowie im RASTA Dome und der zugehörigen Trainingshalle in Vechta mit der SALTO Zutrittskontrolle ausgestattet. Etwa 330 elektronische SALTO GEO Zylinder als Halb- und Doppelzylinder sichern Zaun- und Hoftore sowie Außen- und Innentüren. Außerdem sind elektronische SALTO GEO Vorhangschlösser an den Werkstattwägen für das Werkzeug angebracht. 18 elektronische XS4 Original Beschläge sind an viel begangenen Außentüren sowie an Bürotüren installiert, 18 elektronische Kurzbeschläge XS4 Mini an Büro- und Konferenzraumtüren. 20 XS4 2.0 Online-Wandleser samt 16 Steuerungen dienen vor allem der Aktualisierung von Zutrittsrechten, an einigen Türen gleichzeitig aber auch der Zutrittssteuerung. Für die Zufahrten wurden Stelen entworfen, in denen zwei Wandleser gekoppelt mit Einzugslesern auf PKW- und LKW-Fahrerhöhe die Berechtigungen für die Ein- und Ausfahrt prüfen.

Technologisch basiert die Zutrittslösung auf dem SALTO Virtual Network (SVN) mit patentierter Schreib-Lese-Funktionalität und verschlüsselter Datenübertragung. Im SVN werden die Informationen zu den Schließberechtigungen auf dem Identmedium gespeichert, wodurch eine Verkabelung der elektronischen Beschläge und Zylinder entfällt. Im Moment verwaltet MIAVIT rund 600 Benutzer mit der Managementsoftware ProAccess SPACE von SALTO. Dazu gehören Mitarbeiter, einige Lieferanten und Fremdfirmen. Geplant und installiert hat das Zutrittssystem der SALTO Partner Carl Wilh. Meyer GmbH & Co. KG aus Oldenburg.

Ein entscheidender Pluspunkt der SALTO Lösung war, dass MIAVIT die Zutrittskontrolle über einen eigenen Server und eigene Drucker selbst verwalten kann. Die Funktionen und die Handhabung der Software gewährleisten, dass die Verantwortlichen nicht nur flexibel sondern auch rasch auf Veränderungen reagieren können. Und die Update-Terminals ersparen den Mitarbeitern weite Wege, da sie für die Aktualisierungen nun nicht mehr jede betroffene Tür ablaufen müssen. Wichtig war überdies ein einheitliches System für unterschiedlichste Zutrittspunkte – hier überzeugte SALTO mit seinem vielseitigen Produktportfolio – und die nahtlose Einbindung mehrerer Standorte, neben dem Werksgelände zum Beispiel der RASTA Dome in Vechta.

Die MIAVIT GmbH ist ein Hersteller für Futtermittel, Zusatzstoffe, Mineralstoffe und Vitamine. Dazu gehören kundenspezifische Vormischungen, Spezialfuttermittel, Liquids, Futterzusatzstoffe, Produkte für den Pet-Food-Bereich, Spezialergänzer für Biogasanlagen sowie Lohnherstellung (z.B. Mineralfutter). MIAVIT produziert mit über 400 Mitarbeitern in Essen (Oldb.) und in Tarragona (Spanien). Mittlerweile liefert das Unternehmen in über 80 Länder in allen Teilen der Welt.