Close

SALTO Systems HQ Spain

SALTO Systems country offices

News

RheinMain CongressCenter Wiesbaden mit Zutrittslösung von Honeywell und SALTO

Blick in das grosszügige tageslichtdurchflutete Zentralfoyer des RheinMain CongressCenters Wiesbaden.
Elektronische SALTO GEO Zylinder an den Aussentüren sowie in den Fluchtwegterminals des RheinMain CongressCenters Wiesbaden.
Elektronische SALTO GEO Zylinder in den Schlüsselschaltern der Einbruchmeldeanlage des RheinMain CongressCenters Wiesbaden.

Tuesday 18 September 2018

Im neu errichteten RheinMain CongressCenter Wiesbaden kommt für die Zutrittssteuerung eine integrierte Lösung von Honeywell und SALTO zum Einsatz.

Die Zutrittskontrolle besteht aus der Managementsoftware IQ MultiAccess von Honeywell und der integrierten virtuell vernetzten Lösung von SALTO. Die Anbindung erfolgt über die SHIP-Schnittstelle (SALTO Host Interface Protocol). Auf diese Weise sind knapp 1‘000 Zutrittspunkte im RheinMain CongressCenter in die Zutrittslösung eingebunden.

An den meisten Türen befinden sich elektronische SALTO GEO Zylinder. Davon sind 127 Halbzylinder in den Fluchtwegterminals, in 16 Schlüsselschaltern der Einbruchmeldeanlage sowie in 30 Schlüsselschaltern für Ladetore installiert. Rund 350 Knaufzylinder sichern Büros und Technikräume. Des Weiteren kommen etwa 370 Doppelzylinder an den Aussentüren sowie Türen zur Bereichstrennung der Nutzungseinheiten zum Einsatz. Darüber hinaus dienen etwa 30 elektronische Vorhangschlösser der flexiblen Sicherung verschiedener Objekte im Gebäude.

Als Updater im virtuellen Netzwerk und zugleich Zutrittsleser fungieren sechs XS4 2.0 Online-Wandleser von SALTO, die über drei ACS8 Türsteuerungen von Honeywell angesprochen werden. Diese sind an Schlüsselpositionen im Gebäude platziert: an den Haupteingängen und dem Fahrstuhl aus der Tiefgarage.

Technologisch basiert die Zutrittslösung auf dem SALTO Virtual Network (SVN) mit patentierter Schreib-Lese-Funktionalität und verschlüsselter Datenübertragung. Im SVN werden die Informationen zu den Schliessberechtigungen auf dem Identmedium gespeichert, wodurch eine Verkabelung der Türen mit elektronischen Zylindern entfällt. Als Identifikationstechnologie wurde Mifare DESFire EV1 gewählt. Zurzeit sind rund 600 Medien für den Betreiber des Kongresszentrums im Umlauf.

Das Sicherheitssystem im RheinMain CongressCenter besteht aus mehreren Gewerken und wird zentral von der Sicherheitsmanagementsoftware WINMAG von Honeywell geführt. Daran angebunden sind die Einbruchmeldeanlage, die Brandmeldeanlage, die Fluchtwegsteuerung, Sprachalarmierung, Zutrittskontrolle und das Intercom-System.

Das am 13. April 2018 eröffnete RheinMain CongressCenter ist ein architektonisches und technisches Highlight im Herzen der hessischen Landeshauptstadt. Es bietet Platz für bis zu 12‘500 Personen in 45 Hallen, Sälen und Studios, die individuell angepasst werden können. Der grösste Saal fasst bis zu 9‘000 Menschen.