Close

SALTO Systems HQ Spain

SALTO Systems country offices

News

Abassia Rahmani mit zwei Finalteilnahmen bei der Leichtathletik-WM in London

Abassia Rahmani während der Leichtathletik-WM in London 2017.
Bildquelle: Yonathan Kellermann

Tuesday 29 August 2017

Die von SALTO Schweiz im Rahmen der Initiative free2move.org unterstützte Para-Leichtathletin Abassia Rahmani hat bei der Weltmeisterschaft in London stark abgeschnitten.

Die 25-jährige Leichtathletin startete in den Sprint-Disziplinen 100, 200 und 400 Meter und erreichte die folgenden Resultate:

400 m: 4. Platz in 64,97 s (persönliche Bestzeit)
100 m: 12. Platz im Vorlauf in 14,9 s (persönliche Saisonbestleitung)
200 m: 6. Platz in 28,18 s (persönliche Saisonbestleitung)

Begeistert zeigte sich Abassia Rahmani von der Organisation und Stimmung in London: «Es hätte nicht viel besser sein können.» Und auch wenn sie ihre persönlichen Bestleistungen über 100 und 200 m verfehlt hat, war sie doch zufrieden mit der WM: «Ich war doch näher dran als gedacht und habe gelernt, ruhig und routiniert in ein mit tausenden von Zuschauern gefülltes Stadion zu laufen und den Fokus nicht zu verlieren.»

Auch abseits der Wettkämpfe hat alles gepasst: «Was ich besonders schön finde, ist, dass ich mich aufrichtig mit vollem Herzen für die Erfolge meiner Konkurrentinnen freuen und mit ihnen feiern konnte. Die Stimmung im Schweizer Team war stets gut gelaunt, ich habe mich sehr wohl gefühlt.»

Die von SALTO 2005 ins Leben gerufene Initiative free2move.org fördert weltweit den Behindertensport und unterstützt Teams sowie Sportlerinnen und Sportler im Training und bei Wettkämpfen. Weitere Informationen finden sich unter www.free2move.org